Freitag, 23. Oktober 2015

MAC Prep & Prime Lips

Hallo Mädels,

schon viel...viel, viel, viel zu lange schiebe ich diese Review vor mir her.
Aber ich möchte euch unbedingt noch ein Produkt zeigen, das sich docj irgendwie in mein Beauty-Herz geschlichen hat.
Die Rede ist vom MAC Prep & Prime Lips.
Die beiden Mäuse Marie und Paula haben mir den Lippenprimer zum Geburtstag geschenkt.(ja so lange habe ich das Teil schon). Aber dafür kann ich jetzt ein absolutes "Langzeit-Urteil" abgeben.

 photo IMG_9835_zps775e99bb.jpg



MAC Cosmetics
Prep&Prime
Lip Base
1,7g
18 Euro
 photo IMG_9852_zps4a902b03.jpg

 photo IMG_9864_zps603c9080.jpg

Das äußere Erscheinungsbild ist schwarz und schlicht. Allerdings glitzert die Verpackung ein wenig, was sich dann doch vom Standard-Schwarz unterscheidet ;) Die Hülle ist aus Plastik...nicht wertig, aber stabil. Für den Preis allerdings nicht so nach meinem Geschmack. Aber es ist ja wie bei Allem: die inneren Werte zählen.
 photo IMG_9887_zps25574c85.jpg


 photo IMG_9882_zpsfdbabfe1.jpg

Der Primer lässt sich mit einem Drehmechanismus, wie bei einem Lippenstift heraus drehen.
Die Base an sich sieht aus, wie ein klassischer Labello....lediglich die Form unterscheidet sich natürlich.


Der Auftrag
Wie einen Lippenstift trägt man die Base dann auch auf und lässt sie ein wenig antrocknen.
Ich trage die Lippenbase z.B. immer nach der Foundation und Puder auf, und dann lasse ich sie, während ich mein Augenmakeup schminke, antrocknen.
Man bemerkt direkt den pflegenden, aber leicht angetrockneten Film auf dem Lippen. Aber es ist nicht unangenehm oder stark störend. Es signalisiert mir den Zeitpunkt für den Lippenstift! XD


Je nach Finish unterscheidet sich die Wirkung der Base, aber bei Allen kann ich sagen, das sie definitiv länger auf den Lippen halten und die Farben, auch nach Stunden, nicht auslaufen. Beispielhaft nutze ich die Finishes der MAC-Lippenstfifte

Matte: matte Farben haben oft den Nachteil, das sie beim Nachziehen dazu neigen fiese "Krümmelchen" zu bilden. Das passiert mit dieser Base nicht und auch der Auftrag ist um einiges leichter. Das matte Finish wird durch die Base keinesfalls beeinträchtigt. Die Lippen wirken gepflegter.

Retromatte: ich besitze kein Exemplar mit diesem Finish

Amplified: ich persönlich liebe das Amplified-Finish, aber ich weiß auch, wie schwer es sich nach mehrmaligem Auftragen auf den Lippen anfühlen kann. Auch hier bleibt die Textur im gesamten etwas geschmeidiger, wenn man nachträgt. Und die Farben werden leicht intensiviert. Cosmo z.B. sieht mit dieser Base  noch schöner aus! 


Cremesheen: auch von diesem Finish besitze ich keinen Lippenstift.

Frost/Creme/Lustre - besitze ich allesamt auch nicht. 

Satin: Beim Satin-Finish konnte ich den größten Effekt erkennen, denn auf dieser Base wird die Farbe nochmals verstärkt. "Rebel" z.B. leuchtet regelrecht auf dieser Base. 



FAZIT

ich habe eine Lippenbase immer als ziemlich unsinnig empfunden, bis ich dieses Teilchen in den Händen hielt. Die Lippen wirken geglättet, aufgepolstert und absolut bereit für den Lippenstift. Der Preis ist im ersten Moment natürlich erst einmal zu schlucken, aber ich kann euch sagen, das das Produkt sehr ergiebig ist und ich es seit Februar in fast täglicher Benutzung habe. Er ist etwas unter der Hälfte aufgebraucht. Ein Jahr kommt ihr sicherlich damit hin. 
Ich kaufe solche Produkte ungern nach, aber hier werde ich eine Ausnahme machen und ihn definitiv wieder nachkaufen, sollte er dann irgendwann mal leer gehen :) 

Kennt ihr den "Prep&Prime" von MAC?
Oder benutzt ihr eine andere Base?






Kommentare:

  1. Ich verwende auch selten eine Base aber ich kann mir schon gut vorstellen, dass das was bewirkt. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Den Prep+Prime von MAC habe ich noch nicht ausprobiert, da ich von dem Lip Primer von Urban Decay so überzeugt bin. Zwar gefällt mir die Möglichkeit, dass man das Produkt herausdrehen kann, etwas besser bei MAC (bei UD muss man anspitzen), aber ansonsten bin ich mit der Haltbarkeit etc sehr zufrieden!
    Fühl dich ganz lieb gedrückt und geniess deinen Urlaub schön <3 :****

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der von Urban Decay sieht dem von MAC, von der Konsistenz her, zumindest verdammt ähnlich. Den würde ich als nächstes dann gerne mal ausprobieren, weil du und Mellie ja doch davon schwärmen und wenigstens etwas könnte man dann sparen. Wobei ich mit dem Macci aber wirklich sehr zufrieden bin und ihn mir durchaus nochmal zulegen würde:)

      Drück dich ganz fest :******************************

      Löschen
  3. Ich wollte mir die Base von MAC auch mal kaufen, hab dann aber wegen des Preises gezögert und mir eine von p2 zugelegt (ja, ist ja fast das gleiche :-D). Die finde ich auch ganz in Ordnung, aber ich denke, ich werde mich mal an den Prep + Prime-Stift ranwagen. Ich hab nämlich auch immer das Gefühl, dass sogar haltbare Farben auf meinen Lippen schnell verschwinden :-/

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von P2 habe ich beim DM Beauty Camp geschenkt bekommen und mochte sie leider garnicht. Ider gibt es mittlerweile eine neue? Ich habe die in der Tube, die ziemlich Nude-Farben ist. Hat mir vom Auftrag und von der Haltbarkeit garnicht gefallen.
      MAC konnte mich da wirklich um einiges mehr begeistern und überzeugen. :)

      LG Eve

      Löschen

Hallo ihr Lieben:)
Ich freue mich riesig über jede Meinung von euch! Ob Kritik, Lob oder Anregungen...alles ist gern gesehen.
Bitt beleibt untereinander fair :-*

Eure Kommentare und Fragen beantworte ich grundsätzlich unter eurem Kommentar, teilweise kann es aber auch vorkommen, das ich euch auf eurem Blog antworte (insofern ihr einen habt). Aber das ist eher seltener:)

Liebe Grüße

Eure Eve :-*