Donnerstag, 28. Mai 2015

Meine aktuelle Hautpflegeroutine bei Mischhaut

Hallo Mädels:)

es ist mal wieder an der Zeit für ein kleines Update meiner Hautpflegeroutine.
Letztes Jahr habe ich mich, wie ihr ja wisst in der Apotheke beraten lassen und eine Hautanalyse durchführen lassen.
Mit den Prosukten, die mir damals empfohlen wurden bin ich auch gut gefahren...bis vor einigen Wochen. Ich habe das Gefühl, das sich meine Haut irgendwie verändert hat...neben den Rötungen und Pickeln sind trockene Stellen aufgetaucht, die ich vorher so noch nie beobachtet habe. Des öfteren hat meine sonst so fettige Haut total gespannt und sich einfach ausgesaugt angefühlt. Unschönerweise hat meine Haut, als natürliche Reaktion, auch wieder angefangen übermäßig viel Talg zu produzieren und den Rest kann man sich ja denken....  Da ich aber nicht schon wieder den Elan hatte in die Apotheke zu rennen und wieder unmengen an Geld aus zu geben, habe ich ein bisschen rumexperimientiert (denn schlimmer konnte es eh nicht werden). Wegen den trockenen Stelln habe ich mir auch einfach mal selbst die Diagnose "Mischhaut" gestellt :D  Seit 4 Wochen benutze ich nun schon die neu zusammengestellten Produkte und meine Haut hat sich wirklich erholt, fühlt sich zart an und so wenig Unreinheiten wie momantan hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben (klopft auf Holz).



 photo IMG_1170_zpswtavjvbh.jpg



Morgens bin ich der weltbekannte "Morgenmuffel" und ich beschränke mich morgens wirklich nur auf das Nötigste. Das Vichy "Normaderm"Waschgel ist wirklich gut und ich habe es sehr oft nachgekauft, aber ich hatte einfach keine Lust mehr diese große Summe an Geld, nur für ein Reinigungsprodukt aus zu geben. Somit griff ich mal zum Neutrogena "Fein & Matt- verfeinerndes Waschgel" (4,95Euro)...schließlich ist es auch grün und soll die gleiche Wirkung erzielen ;). Und ich muss sagen: ich bin begeistert...dieses Waschgel riecht so fruchtig frisch und holt wirklich alles runter, was man auf der Haut nicht haben möchte. Wenn ich morgens etwas mehr Zeit habe, verwende ich zum Waschgel den Reinigungsschwamm von Ebelin. 
Was aber aus meiner alten Routine geblieben ist, ist die "La roche posay Effaclar Mat" (14,95Euro). Diese Creme versorgt meine Haut mit Feuchtigkeit, ohne nach zu fetten. Diese Creme hält meine Haut wirklich lange matt und bereitet sie optimal auf das Makeup vor.


 photo IMG_1172_zpswguewzsk.jpg









Abends sieht es dann schon etwas anders aus...hier fahre ich mein volles Programm aus. 
Abends muss aber schließlich auch das ganze Makeup und die ganzen Einflüsse meiner Umwelt vom Gesicht runter. 

 photo IMG_1200_zpsobilf76g.jpg



Als erstes nehme ich mit dem weltbesten (und das ist nicht übertrieben) Augen-Makeup Entferner von "Diardermine" (3,45Euro) mein Augenmakeup runter. Sanft, gründlich und schnell...leider kann man diesen Entferner nirgens mehr kaufen und somit musste ich ihn mir online ordern.
Danach nehme ich mit den Bebe Young Care "pflegenden Reinigungstüchern" (1,99Euro) das ganze restliche Makeup vom Gesicht. 
Das Neutrogena "Fein & Matt" Waschgel und der Reinigungsschwamm reinigen die Hat dann nochmal intensiver und restlos gründlich.

Im nächsten Schritt verwende ich danne in Prosukt, das bis vor 4 Wochen noch völlig neu für mich war...."Rosenwasser"! Zum Testen habe ich mich für eines von "Roberts" entschieden (ca.4-5 Euro). Ich gebe eine kleine Menge auf ein Wattepad und gehe damit nach der Reinigung nochmals über mein Gesicht. Ich denke auch, das dieses Produkt einen großen Teil dazu beigetragen hat, das meine Haut mittlerweile so "unkompliziert" geworden ist. Aber ein Extra-Beitrag folgt bald noch.

Wenn das Rosenwasser dann eingezogen ist, benutze ich seit 4 Wochen wieder die Nivea "Soft creme" (ca. 3-4 Euro). Sie gibt meiner Haut die Feuchtigkeit, die sie braucht und morgens fühlt sich meine Haut weder fettig, noch schmierig an...sondern gepflegt und erfrischt! 
Die rauhen hässlichen Stellen sind passe....


 photo IMG_1212_zpsyngpviwg.jpg




 photo IMG_1222_zpsdmaplch0.jpg



 photo IMG_1242_zpsr1j6eudd.jpg





Meine Haut hat sich wirklich etwas "normalisiert"....die produziert weniger Talg als früher und mit der Pflegeroutine sind auch die hässlichen rauhen Stelln verschwunden...endlich sieht mein Makeup wieder ebenmäßig aus und vor Allem...ich fühle mich wieder wohl in meiner Haut.
Sollte es aber doch noch ab und an zu trockenen Stellen kommen oder ein dicker Pickel erscheinen, so habe ich noch 2 Produkte in Petto, die mir auch da unwarscheinlich behilflich sind:



 photo IMG_1264_zpsi4x4pjnm.jpg




Bei extrem trockenen und schuppigen Haut- Tagen benutze ich abends zu meiner "Nivea-Soft Creme" noch das Alverde Wildrosen-Öl(3Euro). Das hatt eich bereits schon im Winter in Gebrauch und war total begeistert, von der tollen Wirkung. Es spendet der Haut unwarscheinlich viel Feuchtigkeit, aber es fettet nicht so extrem. Auch bei meiner öligen Haut hat es super funktioniert....ich würde es allerdings wirklich nur abends anwenden...morgens sehe ich schon etwas speckig damit aus. Aber OHNE , das sich ein Pickel gebildet hat....morgens einfach den minimalen Fettfilm abwaschen und gut ist. Entweder massiere ich es vor meiner Pflege noch in die feuchte Haut ein, oder ich gebe einen Tropfen in meine Creme dazu.
Und sollte sich dann doch mal ein fieser Pickel durchschlagen (vor Allem in de Zeit, die Frauen so mögen ;)). dann betupfe ich ihn sofort mit dem Vichy Normaderm "Hyalospot". Hier würde ich auch nur noch zu diesem Produkt greifen...Wirkung, Anwendung und die Kühlung durch die Metallspitze....grandios und hygienisch auch wieder gut zu reinigen. Die Pickel gehen natürlich nicht über Nacht fort...aber innerhalb von 3 Tagen sind die weitgehendst abgeklungen und verschwinden auch wieder, ohne Narben zu hinterlassen. 
(Vor Allen Dingen, wei lich dann auch meine Finger von ihnen lasse...;) :D ).





FAZIT: 

Ich bin mittlerweile wirklich zufrieden und hoffe, das es so unkompliziert bleibt....denn momentan kann ich mich einfah auf diese Produkte verlassen. Ich muss sonst nichts machen, als mich an diese Routine zu halten und meine Haut ist frisch, lebendig und ist wirklich schön geworden (für meine Verhältnisse). Meine Poren haben sich irgendwie verkleinert...oder wirken auf jeden Fall nicht mehr so riesig....kann aber auch daran liegen, das sie Rötungen, die meist damit verbunden sind total zurück gegangen sind. Hier und da ringt sch schonmal noch ein Pickel durch, aber auch diese klingen viel schneller wieder ab und werden bei Weitem nicht mehr so riesig. 
Zwischezeitlich dachte ich mal, es funktionert nicht mehr...da war aber auch das "monatliche Problem" und ich habe einfach wie bisher mit der Hautpflege weitergemacht und nach ein paar Tagen wurde es wieder besser und schön. Aslo scheint es ja wirklich mal zu funktionieren.


Wie läuft es bei euch und eurer Haut momentan?
Kennt ihr einige Produkte aus meiner Routine? 

Kommentare:

  1. Ich hatte früher trockene Haut und jetzt eher Normale bis MIschhaut worüber ichs ehr froh bin. Das Neutrogena Waschgel hatte ich auch gehabt, fand es damals aber nicht so gut. Vielleicht sollte ich es noch einmal probieren ;)
    Die Nivea Soft finde ich großartig :)

    Liebe Grüße
    Russkaja

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Post. Neutrogena habe ich früher auch gern verwendet, jetzt aber schon länger nicht mehr, obwohl ich mit dem Produkten immer zufrieden war. :) Die Bebe Reinigungstücher sind sowieso toll. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben:)
Ich freue mich riesig über jede Meinung von euch! Ob Kritik, Lob oder Anregungen...alles ist gern gesehen.
Bitte bleibt untereinander fair :-*

Eure Kommentare und Fragen beantworte ich grundsätzlich unter eurem Kommentar, teilweise kann es aber auch vorkommen, das ich euch auf eurem Blog antworte (insofern ihr einen habt). Aber das ist eher seltener:)

Liebe Grüße

Eure Eve :-*